Pfingstturnier – Copa 2019

Am Samstag, den 8. Juni veranstalteten wir bei herrlichem Fußballwetter unser traditionelles Pfingstturnier. Unter dem Turniernamen „Copa 2019“ kämpften, nach einer kurzfristigen Absage, insgesamt 9 Mannschaften um den begehrten Titel.
Gespielt wurde in 2 Gruppen mit anschließender KO-Phase.
Wir traten auch heuer wieder mit unserer Turniermannschaft und mit unseren SC Pechgraben Juniors an.
Im Auftaktmatch konnten wir gleich einen souveränen 4:1 Sieg gegen den UTV Sonntagberg einfahren. Nach dem wir auch gegen den Vorjahres-Finalisten HFC Hotshots Steyr und FC Schweinsegg Erfolge verbuchen konnten stand der SCP als Gruppensieger fest.
Unsere Youngsters setzten mit ihrem 2:1 Triumph gegen den Titelverteidiger aus der Laussa „Im Gehäge“ ein Ausrufezeichen! In den restlichen Gruppenpartien lief es nicht so gut – der Aufstieg ins 1/4–Finale wurde aber dennoch geschafft. Gruppensieger in der Gruppe B wurde FC Dynamo Laussa.
Wie schon im letzten Jahr ergab der Turnierverlauf dann ein Derby im Viertelfinale! SCP vs SCP Juniors! Wieder war die routiniertere SCP Mannschaft für die Juniors nicht zu bezwingen. Mit einem 0:2 verabschiedeten sich unsere Nachwuchshoffnungen und belegten letztendlich den 6. Platz.
Im Halbfinale mussten wir dann gegen eine Delegation aus Großraming – „FC Radlerstüberl 2000“ antreten. In einem spannenden Match setzte sich der SCP mit 3:1 durch und stand als erster Finalist fest. Das zweite ½-Finale bestritten FC Dynamo Laussa und FC Hansa RostCock 69. Während die Laussinger bekannte Gesichter sind, war mit FC Hansa RostCock 69 ein Pfingstturnier-Debütant am Start.
Das Team wird angeführt von Matthias Garstenauer, welcher sich als Kaderspieler des SCP mustergültig die Spielgenehmigung vom Verein eingeholt hat. Laussa setzte sich in einem guten Halbfinalspiel mit 2:0 durch. Das darauffolgende Spiel um Platz 3 konnte dann der FC Hansa mit 4:2 gegen Radlerstüberl gewinnen.
Im großen Finale der Copa 2019 ging FC Dynamo Laussa mit 1:0 in Führung. Wir hatten aber die richtige Antwort parat. Der Obmann himself zeigte an diesem Tag wieder einmal, dass er genau weiß wie das Runde ins Eckige zu befördern ist und so stand es am Ende der 2x10min Spielzeit 4:1 für den Turniersieger SC Pechgraben!
Torschützenkönig wurde Thomas Einzenberger vom SCP mit 10 Toren. Bester Tormann wurde Alexander Urban vom FC Radlerstüber 2000.

Mannschaft + Tore:
SC Pechgraben:
Bernhard Einzenberger, Tobias Garstenauer, Melvin Garstenauer, Tobias Wolfthaler, Daniel Mair 3, Wolfgang Mair 3, Harald Teufel 9, Thomas Einzenberger 10,
SC Pechgraben Juniors:
Thomas Seyerlehner, Jonas Hirner, Daniel Mair (Blindhof), Nico Beinhakl (Gast), Stefan Kerschbaumsteiner, Hannes Rossak 1, Lukas Hinterbichler 1, Markus Kletzmayr 2

Zum Schluss möchten wir uns noch recht herzlich bei den Schiedsrichtern Walter Haberfellner, Thomas Kletzmayr und Manfred Pöchhacker, beim Schankteam und allen Helfern, sowie Sponsoren und Gönnern, die kräftig unterstützt und somit zum Gelingen unseres Pfingstwochenendes beigetragen haben, bedanken.

RANG MANNSCHAFT

  1. SC Pechgraben
  2. FC Dynamo Laussa
  3. FC Hansa RostCock 69
  4. FC Radlerstüberl 2000
  5. HFC Hotshots Steyr
  6. SC Pechgraben Juniors
  7. UTV Sonntagberg
  8. FC Schweinsegg
  9. Im Gehäge

Mit freundlichen Grüßen
Harald Teufel