Weyrer Hallenmasters

Am 11.01.2020 war wieder es wieder soweit und es ging auf nach Weyer zum 17. Hallenmasters. Beim größten Hobby-Hallenturnier in der Umgebung kämpften ca. 160 Sportler, aufgeteilt in 20 Mannschaften und vier 5er Gruppen um den begehrten
Turniersieg. Beim ersten Turnier im neuen Jahr wollten wir uns gegen die Teams aus Ober- und Niederösterreich sowie auch aus der Steiermark beweisen.
Er ist uns gelungen – Der Auftakt nach Maß. Das glaubten wir zumindest, als wir nach 2 Toren von Christoph Mair in den Anfangsminuten gleich einen komfortablen Vorsprung erspielt hatten. Mit 2 schnellen Treffern glichen die „Trainer“ aus Weyer
allerdings in letzter Minute noch aus. Nach einem 4:2 Sieg gegen die „Blütchenbad- Genießer“ folgte eine 0:1 Niederlage gegen ein aggressives Team aus St. Ulrich namens „TV Total Turmsaufen“. Somit ging es beim letzten Gruppenspiel vs „Trinidad und a Pago“ aus Weyer um eine gute Ausgangsposition für die KO-Phase.
Unsere Taktikbesprechung inklusive Erfrischungsgetränk trug Früchte und wir konnten dank einer konzentrierten Leistung dieses wichtige Match mit 2:0 für uns entscheiden und stiegen als Gruppenzweiter ins 1/8-Finale auf.
Dort empfing uns das Team „Dynamo Ennstal“, welches einige Turnier- Organisatoren aus Weyer in den eigenen Reihen hat. In dieser Partie konnten wir uns noch einmal steigern und lösten mit einem glatten 4:0 Sieg das Ticket für das 1/4-Finale, wo uns eine Delegation aus St. Gallen mit dem Namen „Copacabana Crew“ erwartete. Durch schöne Kombinationen konnten wir auch in diesem Match für Aufsehen sorgen und gewannen wieder mit einem souveränen 4:0. Im anschließenden Halbfinale hatte sich das junge Team aus Landl & Umgebung, der „FC Nudelauflauf“ gut auf uns eingestellt. Es gestaltete sich eine spannende Partie ohne Tore. In letzter Sekunde kam es für uns zu einer guten Freistoßsituation in
Strafraumnähe, wobei ein platzierter Schuss gerade noch geklärt wurde. Eine umstrittene Szene, da es ein vermeintliches Handspiel war und somit Elfmeter reklamiert wurde. Der Unparteiische ahndete das Vergehen jedoch nicht und so kam es zur Entscheidung im Golden Goal, wo unserem Gegner der Siegestreffer gelang.
Im kleinen Finale duellierten wir uns wieder mit der Mannschaft aus St. Ulrich. Wie auch schon im Gruppenspiel blieben wir mit einem knappen 0:1 nur zweiter Sieger.
Letztendlich belegten wir den guten 4. Platz, was angesichts der starken Mannschaften sehr erfreulich ist! Den Turniersieg holte sich einmal mehr das Team „Mircic Bau“.

Mannschaft + Tore:
Lukas Hinterbichler, Markus Kletzmayr, Daniel Mair, Fabian Schwarzlmüller, Matthias Kletzmayr 3, Christoph Mair 6, Harald Teufel 7

Mit freundlichen Grüßen
Harald Teufel