Archiv der Kategorie: Sektion Fußball

Beiträge der Sektion „Fußball“

Hobbyturnier Maria Neustift

Am 13. Juli veranstaltete die Union Maria Neustift wieder das Hobbyturnier. Nach dem Turniersieg vor 2 Jahren und dem Ausfallen des Turniers im letzten Jahr aufgrund des Bezirks-Landjungend Volleyballturnieres, gingen wir als Titelverteidiger
an den Start. Gespielt wurde bei mäßigem Wetter in einer 7er Gruppe mit anschließendem Finale. Spielzeit war jeweils 1x12min.
Mit einem 5:0 Sieg gegen das Team „FC Fanta Weiß“ gelang ein Auftakt nach Maß. Nach einem 0:0 gegen ein starkes Team aus Ertl namens „Saufhampton“ konnten wir gegen die Reichraminger „FC Woizn“ mit einem 3:1 wieder voll anschreiben. Dann schlichen sich Unkonzentriertheiten ein. Wir verwerteten im Match gegen SC
Real Dambach unsere Chancen nicht und verloren letztendlich mit 0:2. Auch im nächsten Spiel gegen eine gute Mannschaft aus St. Ulrich „FC Lieberampool“ konnten top Chancen auf das 2:0 nicht genutzt werden und so mussten wir in der letzten Spielsekunde noch den 1:1 Ausgleichstreffer hinnehmen. Im letzten Gruppenspiel kam es dann zu einem kleinen Derby gegen unsere Freunde
aus Großraming „FC Hansa RostCock 69“. Dieses spektakuläre Duell, in dem unter anderem ein Tormanntor von FC Hansa für Aufsehen sorgte, konnten wir mit 3:2 für uns entscheiden.
Mit 11 Punkten aus 7 Spielen und einem Torverhältnis von 12:6 verpassten wir den Finaleinzug leider um 2 Punkte und landeten auf den 4. Gesamtrang. Turniersieger wurde der SC Real Dambach vor „FC Lieberampool“ aus St. Ulrich.

Mannschaft + Tore:
Bernhard Einzenberger, Tobias Wolfthaler, Markus Kletzmayr, Jonas Hirner, Thomas Seyerlehner 1, Lukas Hinterbichler 2, Harald Teufel 3, Wolfgang Mair 5

Mit freundlichen Grüßen
Harald Teufel

Ortsmeisterschaft Laussa

Nach einer langjährigen Pause war es soweit und der SC Pechgraben nahm am 6. Juli wieder einmal bei der Ortsmeisterschaft in der Laussa teil. Nach Angaben vom Bürgermeister Josef Gsöllpointner war es unser Verein, der sich Ende der 80er Jahre beim 1. Turnier den Titel schnappte und somit als 1. Ortsmeister der Gemeinde Laussa in die Geschichte einging.
Gespielt wurde in einer 5er Gruppe mit jeweils 1x12min. Zuerst spielte jeder gegen jeden. Der Gruppensieger war dann fix für das Finalspiel gesetzt. Um das zweite Finalticket matchten sich der Zweite und der Dritte.
Gleich im ersten Gruppenspiel kam es zu einer Neuauflage des Finales unserer Copa 2019: FC Dynamo Laussa vs. SC Pechgraben. In einer knappen Partie konnten wir uns wieder durchsetzen und gewannen mit 1:0. Nach einer 0:1 Niederlage gegen „Baumgartner & Gröbl“ legten wir mit einem weiteren 1:0 Erfolg gegen den Titelanwärter „FC Forelle“ den Grundstein für den Einzug in das KO-Spiel. Durch ein 0:0 im letzten Match gegen „Im Schlossgehäge“ wurden wir Gruppendritter und qualifizierten uns als jüngstes Team des Turniers fürs Halbfinale.
Dort hieß der Gegner wieder „Baumgartner & Gröbl“. In einer unnötig hart geführten Partie mussten wir eine 0:2 Niederlage hinnehmen und belegten so den 3. Platz. Im Endspiel setzten sich dann unsere Bezwinger auch noch gegen den Gruppensieger „Im Schlossgehäge“ im Elfmeterschießen durch und gewannen das Turnier.
Erwähnenswert ist noch, dass das hitzige Finalspiel souverän von unserem Matthias Garstenauer als Schiedsrichter geleitet wurde!

Mannschaft + Tore:
Markus Kletzmayr, Matthias Garstenauer, Jakob Garstenauer, Jonas Hirner, Hannes Rossak, Lukas Hinterbichler, Bernhard Einzenberger, Harald Teufel 2

Mit freundlichen Grüßen
Harald Teufel

Pfingstturnier – Copa 2019

Am Samstag, den 8. Juni veranstalteten wir bei herrlichem Fußballwetter unser traditionelles Pfingstturnier. Unter dem Turniernamen „Copa 2019“ kämpften, nach einer kurzfristigen Absage, insgesamt 9 Mannschaften um den begehrten Titel.
Gespielt wurde in 2 Gruppen mit anschließender KO-Phase.
Wir traten auch heuer wieder mit unserer Turniermannschaft und mit unseren SC Pechgraben Juniors an.
Im Auftaktmatch konnten wir gleich einen souveränen 4:1 Sieg gegen den UTV Sonntagberg einfahren. Nach dem wir auch gegen den Vorjahres-Finalisten HFC Hotshots Steyr und FC Schweinsegg Erfolge verbuchen konnten stand der SCP als Gruppensieger fest.
Unsere Youngsters setzten mit ihrem 2:1 Triumph gegen den Titelverteidiger aus der Laussa „Im Gehäge“ ein Ausrufezeichen! In den restlichen Gruppenpartien lief es nicht so gut – der Aufstieg ins 1/4–Finale wurde aber dennoch geschafft. Gruppensieger in der Gruppe B wurde FC Dynamo Laussa.
Wie schon im letzten Jahr ergab der Turnierverlauf dann ein Derby im Viertelfinale! SCP vs SCP Juniors! Wieder war die routiniertere SCP Mannschaft für die Juniors nicht zu bezwingen. Mit einem 0:2 verabschiedeten sich unsere Nachwuchshoffnungen und belegten letztendlich den 6. Platz.
Im Halbfinale mussten wir dann gegen eine Delegation aus Großraming – „FC Radlerstüberl 2000“ antreten. In einem spannenden Match setzte sich der SCP mit 3:1 durch und stand als erster Finalist fest. Das zweite ½-Finale bestritten FC Dynamo Laussa und FC Hansa RostCock 69. Während die Laussinger bekannte Gesichter sind, war mit FC Hansa RostCock 69 ein Pfingstturnier-Debütant am Start.
Das Team wird angeführt von Matthias Garstenauer, welcher sich als Kaderspieler des SCP mustergültig die Spielgenehmigung vom Verein eingeholt hat. Laussa setzte sich in einem guten Halbfinalspiel mit 2:0 durch. Das darauffolgende Spiel um Platz 3 konnte dann der FC Hansa mit 4:2 gegen Radlerstüberl gewinnen.
Im großen Finale der Copa 2019 ging FC Dynamo Laussa mit 1:0 in Führung. Wir hatten aber die richtige Antwort parat. Der Obmann himself zeigte an diesem Tag wieder einmal, dass er genau weiß wie das Runde ins Eckige zu befördern ist und so stand es am Ende der 2x10min Spielzeit 4:1 für den Turniersieger SC Pechgraben!
Torschützenkönig wurde Thomas Einzenberger vom SCP mit 10 Toren. Bester Tormann wurde Alexander Urban vom FC Radlerstüber 2000.

Mannschaft + Tore:
SC Pechgraben:
Bernhard Einzenberger, Tobias Garstenauer, Melvin Garstenauer, Tobias Wolfthaler, Daniel Mair 3, Wolfgang Mair 3, Harald Teufel 9, Thomas Einzenberger 10,
SC Pechgraben Juniors:
Thomas Seyerlehner, Jonas Hirner, Daniel Mair (Blindhof), Nico Beinhakl (Gast), Stefan Kerschbaumsteiner, Hannes Rossak 1, Lukas Hinterbichler 1, Markus Kletzmayr 2

Zum Schluss möchten wir uns noch recht herzlich bei den Schiedsrichtern Walter Haberfellner, Thomas Kletzmayr und Manfred Pöchhacker, beim Schankteam und allen Helfern, sowie Sponsoren und Gönnern, die kräftig unterstützt und somit zum Gelingen unseres Pfingstwochenendes beigetragen haben, bedanken.

RANG MANNSCHAFT

  1. SC Pechgraben
  2. FC Dynamo Laussa
  3. FC Hansa RostCock 69
  4. FC Radlerstüberl 2000
  5. HFC Hotshots Steyr
  6. SC Pechgraben Juniors
  7. UTV Sonntagberg
  8. FC Schweinsegg
  9. Im Gehäge

Mit freundlichen Grüßen
Harald Teufel

Weyrer Hallenmasters

Am 12.01.2019 war wieder es wieder soweit und das Hallenmasters in Weyer stand am Programm. Insgesamt kämpften 20 Mannschaften aufgeteilt in vier 5er Gruppen um den begehrten Turniersieg. In diesem Jahr stellten wir eine junge Mannschaft, die ihr Können bei diesem gut besetzten Turnier unter Beweis stellen konnte.
Gleich im ersten Gruppenspiel wurde ein glatter 4:1 Erfolg gegen das Team „Ballatdasdarein Istanbul“ eingefahren. Hier zeigte Kapitän Markus Kletzmayr mit einem Hattrick seine Torgefährlichkeit. Im weiteren Verlauf holten wir ein Unentschieden und mussten zwei knappe Niederlagen einstecken, wo ein Spiel
nach einem 0:4 Rückstand noch auf 3:4 verkürzt werden konnte. Am Ende konnte der Aufstieg in die KO-Phase als Gruppenvierter fixiert werden.
Im 1/8-Finale hieß der Gegner „Tiki-Taka“, eine Delegation aus Weyrer-Kicker. In einer spannenden Partie wurde beim Stand von 1:1 das vermeintliche Siegestor wegen eines umstrittenen Stürmerfouls aberkannt und so ging es in die Verlängerung. Im Golden Goal gelang den Kontrahenten der Siegestreffer mit einem Tor von der Mittelauflage, was für uns das Turnieraus bedeutete.
Somit landete der SC Pechgraben in der goldenen Mitte auf Platz 10. Den Turniersieg holte einmal mehr das Team „Mircic Bau“.

Mannschaft + Tore:
Markus Kletzmayr 7, Fabian Gsöllpointer 2, Hannes Rossak 1, Matthias Garstenauer 1, Fabian Schwarzlmüller, Stefan Kerschbaumsteiner, Alexander Urban (Gastspieler)

Mit freundlichen Grüßen
Harald Teufel

Hallenzauber Losenstein

24.11.2018

Zum Ende des Kalenderjahres 2018 traten wir in Losenstein zum alljährlichen Hallenzauber an. Acht Mannschaften kämpften heuer um den Sieg. Da wir in den letzten Jahren immer sehr ansehnliche Ergebnisse bei diesem Turnier erzielen konnten, war auch heuer die Erwartungshaltung sehr hoch.

Gleich im ersten Gruppenspiel mussten wir aber einen herben Dämpfer hinnehmen und unterlagen deutlich mit 1:3. Am Boden der Tatsachen angekommen, nutzten wir die Spielpause, um an unserer taktischen Einstellung zu feilen. Gelöst und neu eingestellt spielten wir im 2. Spiel unsere alten Tugenden „Einsatz und Disziplin“ aus und konnten mit 2:1 gewinnen. Jetzt, wo der Knopf aufgegangen war, fixierten wir im 3. und letzten Gruppenspiel mit einem erneuten 2:1 Sieg, den Aufstieg ins Halbfinale. Die Wartezeit auf den Halbfinalschlager, gegen Real Dambach, nutzten wir natürlich, um uns akribisch vorzubereiten. Wir arbeiteten an der letzten Feinabstimmung und analysierten die Spielweise des Gegners. Top vorbereitet ging der SC Pechgraben in die Partie und konnte sich schließlich in einem spannenden Fight mit 3:2 durchsetzen. Somit erreichten wir, nach einem verpatzten Turnierauftakt unser gestecktes Ziel, den Finaleinzug. Hier trafen wir auf die Speckmaden, ein Urgestein des Losensteiner Hallenzaubers, das bislang an jedem Turnier seit der ersten Stunde teilgenommen hatte. Nach intensiven 2×7 Minuten Spielzeit und einigen schönen Kombinationen auf beiden Seiten, setzte sich allerdings der Lokalmatador durch und wir gingen mit einem 1:2 als Verlierer vom Platz. In der Endabrechnung belegte der SC Pechgraben wie im Vorjahr den 2. Platz. Außerdem wurde unser Team als fairste Mannschaft des Turniers ausgezeichnet.

Mannschaft + Tore:

Andreas Seyerlehner 3, Markus Kletzmayr 2, Matthias Garstenauer 2, Tobias Wolfthaler, Dominik Mauler 1, Christoph Mair 1

Mit freundlichen Grüße
Christoph