Volleyballturnier 2022

Am Pfingstmontag, den 6. Juni ging es dann weiter mit unserem Volleyballturnier. 7 Mannschaften fanden sich ein und spielten um den Turniersieg. Gespielt wurde in
einer Gruppe jeder gegen jeden und anschließender KO-Phase mit den besten 4 Teams.
Schon in den Gruppenspielen konnte man spannende Begegnungen beobachten und am Ende schafften es die ersten 4 Teams in die Finalrunde. Besonders die
Punktegleichheit von Patz 3 bis 5 gestaltete sich als kurios. Durch die Regelung, dass die Reihung nach den Punkten und dann nach den direkten Duellen festgelegt ist, wurde das Team „Landjugend 5“ 4. und „Die utopischen 4“ schafften es auf den 1. Platz, während sich „Seyli bitte zur Turnierleitung!“ als 5.er aus dem Turnier verabschieden musste.
Das 1. Halbfinale wurde dann zwischen den Gruppenersten „Mein persönliches Lieblingsteam“ und den Gruppendritten „Die utopischen 4“ ausgetragen. In einem knappen Spiel konnten sich Letztgenannten durchsetzen und zogen ins Finale ein.
Im 2. Halbfinale spielte der Gruppenzweite „Landjugend 6“ gegen den Gruppenvierten „Landjungend 5“ und auch hier setzte sich der laut Gruppentabelle schlechter Platzierte durch! Im kleinen Finale konnte sich anschließend „Mein persönliches Lieblingsteam“ in 2
Sätzen gegen „Landjugend 6“ durchsetzen und erreichte somit den 3. Rang. Im Finale setzte sich das Team „Landjugend 5“ gegen „Die utopischen 4“ ebenfalls in2 Sätzen durch und krönte sich damit als Turniersieger. Eine Mehrkampfmannschaft war dieses Jahr nicht am Start – Dieses Turnier ist also ein Geheimtipp für alle, die auf der Suche nach den entscheidenden Punkten im Mannschaft – Mehrkampfbewerb sind!

Der SC-Pechgraben bedankt sich herzlich bei allen teilnehmenden Mannschaften, den zahlreichen Helfern und Helferinnen, den Preisspendern, sowie bei der Familie Holzinger, ohne die so ein Turnier nicht möglich wäre! Wir hoffen auch nächstes Jahr wieder auf eure zahlreiche Teilnahme!

Mit freundlichen Grüßen
Harald Teufel

Pfingstturnier – Copa 2022

Am Sonntag, den 5. Juni veranstalteten wir, nach 2 Jahren Pause, bei herrlichem Fußballwetter unser traditionelles Pfingstturnier. Unter dem Turniernamen „Copa 2022“ kämpften insgesamt 11 Mannschaften um den begehrten Titel.
Das Turniersystem wurde mit einer 6er Vormittagsgruppe, einer 5er Nachmittagsgruppe und anschließenden Finalspielen festgelegt. Wir traten heuer mit unserer Turniermannschaft als Titelverteidiger an.
Im Auftaktmatch tasteten wir uns heran und erreichten ein 1:1 Unentschieden gegen die Mannschaft „De Hohenlehner“. Im zweiten Match stand uns eine neue Mannschaft aus Steyr und Umgebung gegenüber: FC Kurd. Nach einem knappen Spiel konnten wir mit einem 1:0 Sieg als Sieger vom Platz gehen. Nach einem 2:2 Unentschieden gegen den FC Flying Hirschberg, einem 4:1 Sieg gegen Stammtisch Wolfthaler und einer glatten 0:4 Niederlage gegen den 1. FC Horvathslos, konnten wir als Gruppenvierter noch ein Viertelfinal-Ticket ergattern.
Im Viertelfinale bekamen wir es mit dem Gruppenersten der Nachmittagsgruppe zu tun – das Team „Arziv“ – ebenfalls ein Turnierneuling aus Steyr und Umgebung. Mit einer ausgeklügelten Taktik konnten wir nach 10 Minuten Spielzeit ein Unentschieden erreichen und es folgte das Penaltyschießen von der Mittelauflage weg. Hier behielten Christoph Mair und Harald Teufel die Nerven und trafen im Gegensatz zu den Kontrahenten und so stand der SCP im Halbfinale.
Im Halbfinale bekamen wir es wieder mit dem FC Kurd zu tun. Dieses Mal mussten wir uns aber knapp mit 1:2 geschlagen geben. Im zweiten Halbfinale konnte sich der FC Hansa RostCock 69 gegen den FC Flying Hirschberg mit 2:0 durchsetzen.
Im darauffolgenden Spiel um Platz 3 konnten wir uns gegen FC Flying Hirschberg mit 2:0 durchsetzen und somit belegte der SC Pechgraben schlussendlich den 3. Platz.
Im großen Finale der Copa 2022 standen sich FC Kurd und FC Hansa RostCock 69 gegenüber. Es war ein brisantes Duell mit Chancen hüben wie drüben. Am Ende konnte sich der FC Kurd mit 1:0 durchsetzen und ist somit Turniersieger. Torschützenkönig wurde Ahmed Heso vom FC Kurd mit 8 Toren.
Bester Tormann wurde, wie schon beim letzten Turnier 2019, Alexander Urban vom FC Hansa RostCock 69.

Mannschaft + Tore:
SC Pechgraben:

Hannes Stadler, Andreas Seyerlehner, Fabian Schwarzlmüller, Tobias Garstenauer, Christoph Mair, Daniel Mair (Blindhof) 1, Bernhard Einzenberger 2, Harald Teufel 4, Thomas Einzenberger 4,

Zum Schluss möchten wir uns noch recht herzlich bei den Schiedsrichtern Walter Haberfellner, Thomas Kletzmayr und Andreas Großauer, beim Schankteam und allen Helfern, sowie Sponsoren und Gönnern, die kräftig unterstützt und somit zum Gelingen unseres Pfingstwochenendes beigetragen haben, bedanken.

Mit freundlichen Grüßen
Harald Teufel

 

 

Dartturnier 2022

Da seit dem letzten Dartturnier im Jahr 2019 schon viel Zeit zum Üben verstrichen war, freuten wir uns, dass am Samstag, den 07.05.2022 wieder Jung und Alt ihre Zielgenauigkeit und Treffsicherheit unter Beweis stellen konnten! Dieses Jahr fand die Veranstaltung zum ersten Mal beim Forellenhof Holzinger im Feststadl statt. Ein großes Dankeschön an die Familie Holzinger und ihrem Team für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und auch für die köstliche Bewirtung.

An diesem Tag fanden leider nicht alle Dart-Spezialisten den Weg zum Turnier und so gingen gesamt 35 Teilnehmer in den verschiedenen Klassen an den Start. Für die Anwesenden war dies eine gute Gelegenheit wichtige Punkte im Mehrkampf zu erzielen.

Es wurden 5 Runden zu je 7 Serien (1 Serie = 3 Pfeilwürfe) gespielt. Die schlechteste Runde wurde gestrichen und somit wurden 4 Runden, also 84 Pfeilwürfe addiert und gewertet. Die beiden Kinderklassen spielten jeweils 3 Runden, wobei alle gewertet wurden.

Die höchste Gesamt-Punkteanzahl gewinnt!

In der Klasse Kinder 1 gewann Hirner Noah vor Wimmer Philipp und Wimmer Clemens.

In der Klasse Kinder 2 gewannen Punktegleich Rossak Viktoria und Mair Maximilian. Auf den 3. Platz landete Holzinger Miriam.

Den Sieg bei den Damen sicherte sich Rossak Gabriele vor Sonnleitner Cornelia. Auf Platz drei landete Taferner Alena.

Bei den Herren konnte sich Einzenberger Thomas mit den meisten Punkten durchsetzen. Den 2. Platz belegte Höritzauer Leopold und den 3. Platz teilten sich Punktegleich Hinterramskogler Klaus und Mair Klaus.

Neben dem Darten gab es dieses Mal auch ein kleines Schätzspiel, wo erraten werden sollte, wie viele Dartspitzen in einem Glas sind. Von den 31 Schätzungen war es Mair Maximilian, welcher das Beste Gefühl hatte und sich so den Geschenkkorb mit regionalen Köstlichkeiten mit nach Hause nehmen durfte.

Ich gratuliere den Siegern nochmals recht herzlich. Bedanken möchte ich mich auch bei allen Helfern für die gelungene Veranstaltung und bei allen Sachpreisspendern.

Mit freundlichen Grüßen
Harald Teufel

Hier zum Ergebnis

Preisschnapsen 2022

Nach zweijähriger Pause fand am 3. April wieder das Preisschnapsen am Forellenhof Holzinger statt.
Es ist schön, wenn wir wieder Veranstaltungen machen dürfen, es werden sich hoffentlich auch mit der Zeit wieder mehr Teilnehmer begeistern lassen.

Die winterlichen Temperaturen waren für 22 Teilnehmer passend zum Kartenspielen. Die Kinder hatten sichtlich Spaß. Maximilian Mair gewann vor Felix Sulzbacher und Alexander Holzinger die Kinderwertung.
Bei den Damen siegte souverän Hirner Ottilie mit nur zwei verlorenen Booten. Dahinter konnten sich Rossak Gabi Platz 2 und Pranzl Maria den dritten Platz sichern.
Nach vielen Runden stand auch der Sieger der Herrenwertung fest. Thomas Einzenberger verdiente sich den Sieg mit drei verlorenen Booten vor Bert Pranzl und Holzinger Hermann.
Bedanken möchte ich mich beim Forellenhof Holzinger, dass sie uns heuer wieder den Stadl zur Verfügung stellten.

Herzliches Danke allen, Preisspendern und allen Teilnehmern fürs Mitmachen!

Mit freundlichen Grüßen
Julia Schmollngruber

Hier zu den Ergebnissen

Mehr als nur ein Sportverein…